Juniorwahl zur Landtagswahl in Bayern 2018

Schülerinnen und Schüler warten mit ihren Wahlbenachrichtigungen in der Hand vor dem Wahllokal im Mehrzweckraum, um ihre Stimmen zur Wahl des Bayerischen Landtags abzugeben.

Möglich wurde dies durch die Durchführung der Juniorwahl am 10.10.2018 am Gymnasium Dingolfing. Dabei handelt es sich um ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung, das das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen soll. Der gemeinnützige Verein „Juniorwahl“ unterstützt eine realitätsgetreue Wahlsimulation an Schulen und dieses Mal war das Gymnasium Dingolfing zum ersten Mal beteiligt. Das Projekt Juniorwahl hat sich seit seinem Bestehen 1999 zum größten Schulprojekt der politischen Bildung in Deutschland entwickelt. Die Aktion steht zudem unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm und des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler.

Leseinspirationen – Oberstufenschüler zu Besuch auf der Buchmesse in Frankfurt

Eingetaucht in die Welt der Bücher und des Literaturbetriebs sind die Schülerinnen und Schüler der W- und P-Seminare Deutsch und Wirtschaft/Recht bei ihrer Exkursion zur Frankfurter Buchmesse am Donnerstag, 11.10.2018. Schien die Fülle der Aussteller und Angebote zunächst schier unüberschaubar, so gelang es doch rasch, sich zu orientieren und je nach Interessensschwerpunkten und Arbeitsaufträgen, die aus den jeweiligen Rahmenthemen der Seminare erwachsen waren, Recherchen zu betreiben, Lesungen, Diskussionen oder Autorengesprächen beizuwohnen und Lesestoff sowie weitere Messeartikel zu ergattern. Daneben blieb Zeit, bei einem Kaffee das internationale Flair und geschäftige Treiben auf sich wirken und sich von immer neuen Eindrücken überraschen zu lassen. So waren neben traditionellen Printausgaben auch digitale Medien oder neuere Sparten wie Graphic Novels vertreten. Trotz der Strapazen einer langen Anfahrt war man sich bei der Rückfahrt einig, dass der Besuch sich gelohnt und hilfreiche Impulse für die weitere Arbeit in den Seminaren gegeben hatte. Gegebenenfalls findet sich ja noch eine weitere Gelegenheit, an einer ähnlichen Veranstaltung teilzunehmen, wirft doch die Buchmesse in Leipzig bereits ihre Schatten voraus.

Julia Fischer-Döring, Christiane Krempl, Daniela Merz, Elisabeth Rembeck

Musikfest in Metten

„Ein Traum wurde wahr.“ Diesen Worten des Ministerialbeauftragten Ltd. OStD Anselm Räde gab es nichts hinzuzufügen. Elf niederbayerische Gymnasien präsentierten am 08.10.2018 im St.-Michael-Gymnasium in Metten die unterschiedlichsten Ensembles. Neben einigen Bigbands, wie z. B. vom Robert-Koch-Gymnasium aus Deggendorf, Orchestern, wie z. B. vom Comenius-Gymnasium aus Deggendorf, und Chören, wie z. B. vom Dominicus-von-Linprun-Gymnasium aus Viechtach traten auch Perkussionsgruppen, Volksmusikgruppen und moderne Ensembles auf. Mit dabei war auch die Musicalgruppe der letztjährigen Jahrgangsstufe 5 unserer Schule unter der Leitung von Frau Werner. Sie führte ihr sehr erfolgreiches Musical Rotasia auf, das von alten Ängsten und neuen Freunden, vom Mut, etwas Neues zu wagen, und der Bereitschaft, einen Ratschlag anzunehmen, handelt. Die vielen Zuschauer belohnten den Auftritt mit großem Applaus. So wurde das Musikfest 2018 nicht nur für unsere Schülerinnen und Schüler, sondern für alle Mitwirkenden und Gäste tatsächlich zu einem Traum.

PA080033

Die Fotos zeigen die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Auftritt und OStRin Eva Werner bei der Ehrung am Ende der Veranstaltung.

Exkursion zur Feuerwehr

Am Montag, den 24.09.2018, besuchte die Klasse 10a des Gymnasiums Dingolfing mit ihrer Lehrerin Frau Mahr die Freiwillige Feuerwehr Dingolfing.
Nach der Begrüßung durch das langjährige Mitglied Werner Frühmorgen, führte dieser die Schüler in den Gruppenraum. Dort erklärte er zuerst die geschichtlichen Hintergründe der Feuerwehr, wobei die Besucher auch erfuhren, dass die FFW Dingolfing schon vor 150 Jahren gegründet wurde. Wöchentlich bietet diese verschiedenen Übungen an, unter anderem für die Jugendfeuerwehr, der man mit 14 Jahren beitreten kann, die Maschinisten oder die Atemschutzträger. Dazu kommen fast tägliche Einsätze, bei denen oft über die Hälfte der circa 40 aktiven Mitglieder beteiligt sind. Insgesamt hat die Feuerwehr Dingolfing etwa 80 Mitglieder. Danach wurde der Klasse am Modell des Brandhauses der Verlauf eines Brandes beschrieben. Besonders gefährlich ist im Ernstfall nicht das Feuer, sondern der Rauch, der sich rasend schnell ausbreitet und schon bei wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit führt. Des Weiteren wurde gezeigt, wie die Feuerwehr bei einem solchen Einsatz vorgeht. In den meisten Fällen wird ein sogenannter Lüfter eingesetzt, der in kleiner Form auch im Modell angewendet wurde. So konnte beobachtet werden, wie sich der Rauch innerhalb weniger Sekunden lichtete und schließlich komplett auflöste. Anschließend durften die Schüler die Kleidung eines/ -r Feuerwehrmanns/ -frau ansehen und sogar selbst anprobieren. Bei einem Einsatz müssen die Mitglieder die komplette Ausrüstung, darunter Helm, Schuhe, Hose, Schutzjacke und Handschuhe, innerhalb von 15 Sekunden anziehen. Schlussendlich durften die Schüler das Fahrzeughaus besichtigen. Insgesamt sind hier 15 Autos untergebracht, darunter auch ein Fahrzeug mit Drehleiter, ein Versorgungswagen und vieles mehr. Als Highlight durften die Schüler den Rettungsspreizer (siehe Bild) ausprobieren. Besonderer Dank gilt Herrn Frühmorgen für die kompetente Führung!


Julia Springer, Dorothee Heeg

Verleihung der Urkunden des Benimmkurses 2018

Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 unserer Schule haben im vergangenen Schuljahr am Benimmkurs von Frau Dr. Cornelia Lieb teilgenommen. Nach bestandenem Abschlusstest fand am 05.10.2018 die Verleihung der Urkunden in der Mensa der Schule statt. Schulleiter Helmut Ettengruber gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, zwischenzeitlich in der Jahrgangsstufe 10, für die erfolgreiche Teilnahme und stellte fest, dass der Kniggekurs ein wichtiger Baustein für die Aneignung der richtigen Werte, des richtigen  Benehmens und des richtigen Umgangs in der Gesellschaft ist. Gerade in Zeiten des Internetmobbings und des nachlassenden gesellschaftlichen Zusammenhalts bedarf er der permanenten Überprüfung des eigenen Verhaltens. Frau Dr. Cornelia Lieb überreichte anschließend die Urkunden. Das Foto zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Dr. Cornelia Lieb und OStD

Helmut Ettengruber