Sonntag:

Um pünktlich 8:45 Uhr trafen wir uns vor dem Gymnasium. Abfahrt war um neun Uhr. Die Busfahrt war lang und je näher wir unserem Ziel kamen desto aufgeregter wurden wir alle. Als wir dann am collège de Brumath ankamen wurden wir bereits erwartet. Die Gastfamilien standen bereit und warteten auf uns. Wir verabschiedeten uns von den Lehrern und fuhren mit der Familie in unser Zuhause für diese Woche. Der restliche Nachmittag stand noch zur freien Verfügung.

Montag:

Der Treffpunk war acht Uhr morgens in einem Klassenzimmer, wo wir von den Lehrern und ein paar Sechstklässlern bereits erwartet wurden. Unsere Austauschpartner hatten den ganzen Tag normal Unterricht, weshalb wir sie leider nicht begleiten konnten. Die erste Stunde verbrachten wir damit Monsieur Dûchène und den jüngeren Schülern, die uns die Schule und das französische Schulsystem vorstellten, worüber sie uns anschließend in einer Art Quiz ausfragten. Als die erste Stunde vorbei war wurden wir auf verschiedene sechste und siebte Klassen verteilt. Wir waren erstaunt als wir erfuhren, dass selbst die jüngeren Schüler jeden Tag bis um fünf Uhr Unterricht haben.

Dienstag:

Treffpunkt halb acht am Bahnhof in Brumath. Wir fuhren ungefähr 20 Minuten mit der Bahn nach Straßburg, wo wir das Europaparlament besichtigen durften. Zusammen mit einer Hamburger Klasse hatten wir eine kleine Einführung. Der Europaabgeordnete Axel Heyer stellte uns die Grundprinzipen der europäischen Politik vor. Als das beendet war machten wir noch ein paar Fotos und dann durften wir noch bei einer aktuellen Verhandlung zum Thema Urheberrecht zusehen. Leider durften wir dann dort keine Fotos mehr machen. Der Vormittag war somit vorbei und als wir das Parlament verließen, fuhren wir in die Straßburger Altstadt. Fast 2 Stunden durften wir shoppen und Straßburg besichtigen. Als wir uns dann wieder trafen machten wir noch eine Bootstour. Dies war sehr interessant, da man alles noch mal genauer beobachten kann. Nach einem Spaziergang durch das Viertel La petite France fuhren wir auch schon wieder nach Brumath.

Mittwoch:

Am Vormittag waren wir wieder in der Schule, allerdings nicht wegen des Unterrichts, sondern wir alle machten ein projet franco-allemand. Zusammen mit unseren Austauschpartnern machten wir Videos zum Thema Klischees.

Der Nachmittag stand uns zur freien Verfügung und wurde ganz unterschiedlich genutzt: Trampolinpark, Shoppingtouren und weitere Besichtigungen standen auf dem Programm.

Donnerstag:

Um 8:15 Uhr trafen wir uns vor dem collège, um gemeinsam mit den französischen Austauschschülern mit dem Bus nach Colmar zu fahren. Dort erwartete uns zunächst eine Stadtführung. Nach einer anschließenden Shoppingtour sind wir zur montagne des singes, dem „Affenberg“ gefahren. Am Affenberg angekommen wurden jedem von uns ein bisschen Popcorn gegeben, mit dem wir dann bei einem kleinen Marsch durch den Park die Berberaffen füttern durften. Gegen 17:00 Uhr kehrten wir zum collège zurück und wurden von unseren Gastfamilien abgeholt.

Freitag:

Vormittags durften wir eine Stadt-Rallye durch Brumath machen. Mit Hilfe von Stadtplan (und Google) erkundeten wir die Stadt, beantworteten Fragen und kamen mit Einheimischen ins Gespräch.

Nachmittags fuhren wir zu einem Kletterpark.

Um 17:00 Uhr ging es kurz von der Schule „nach Hause“, wo wir uns  für das Abschlussessen fertig machten. Von der Stadt Brumath waren alle Teilnehmer und Gastfamilien zum Flammkuchenessen eingeladen. Der Bürgermeister von Brumath begrüßte uns kurz und dann durften wir auch schon den leckere Flammkuchen essen. Dies war ein gelungener Abschluss.

Samstag:

Der letzte Tag in Frankreich begann mit dem letzten Treffen um 8.45 Uhr vor der Schule. Nach einem Abschlussfoto verabschiedeten wir uns leider von unseren Austauschpartnern. Um 9:00 Uhr begann die Rückfahrt zurück nach Dingolfing. Um etwa 15:00 Uhr sind wir dann nach einer sehr anstrengenden, aber auch sehr schönen Woche von unseren Eltern vor dem Gymnasium erwartet worden.

Franziska Portz, Evi Schindlbeck, 8d

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework