Gründe der Judenverfolgung:

Im Mittelalter hatte man die Auffassung, dass nur der christliche Glaube richtig sei. Da viele Juden sich aber dieser Religion nicht anschließen wollten, hatten Kaiser und oberste Kirchenführer die Aufgabe, die Juden dem System anzuschließen und sie bei Weigerung zu vertreiben oder sie sogar zu töten. Unter anderem wurden ihnen der Mord an Christi zur Zeit der Kreuzzüge und Ritualmorde (christliche Menschenopfer an jüdischen Feiertagen) angehängt. Von 1348-1350 unterstellte man ihnen die Schuld an der Brunnenvergiftung, die als Ursache der Pest angesehen wurde. Auch beschuldigte man sie der Hostienschändung (Zertretung und Zerbrechung des Leib Christi). Die Menschen der Neuzeit wissen, dass all diese Verleumdungen nicht der Wahrheit entsprachen, während der mittelalterliche Mensch sich aufgrund der Einschüchterung durch die Religion keine objektive Meinung bilden konnte und somit die Juden hasste und fürchtete.

Darstellung einer Judenverbrennung:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:1349_burning_of_Jews-European_chronicle_on_Black_Death.jpg&filetimestamp=20061212104125)

Übersicht über Judenverfolgungen

Im Frühmittelalter wurden zahlreiche Juden zwangsgetauft, vor allem im Westgotenreich (heutiges Südwestfrankreich und Spanien) und im Byzantinischen Reich (heutiges Griechenland und Westtürkei). Während des 1. Kreuzzuges (1096-1099) wurden viele jüdische Gemeinden in Deutschland ausgerottet und alle Juden in Jerusalem und Haifa getötet. Zur Zeit des 2. Kreuzzuges (1147-1149) gab es ein Judenmassaker in Nordfrankreich und in Würzburg. Bis zum 3. Kreuzzug, der 1189-1192 stattfand, wurden in England zahlreiche jüdische Gemeinden ausgerottet und viele Juden in Mitteleuropa vertrieben. Während der Pest in Europa (1348-1350) wurden ungefähr 300 Judengemeinden aufgelöst und 2/3 der jüdischen Bevölkerung in Europa ausgerottet. So entstanden einige Zeichnungen wie die folgende, auf denen Juden gefoltert und verbrannt werden. Im Allgemeinen kann man sagen, dass es keine vereinbarte Regelung gab, wie man die Juden zu töten hatte, das heißt, wer die Strafe festsetzt, beschließt auch, auf welche Weise sie vollzogen wird: meistens Verbrennungen und Hängen.

Weitere Darstellung einer Judenverbrennung: 

(Wikipedia German, 21.12.2009, Aus der Schedelschen Weltchronik 1493)
Template by JoomlaShine