Stört es dich auch, ... 

wenn sich Mitschüler ständig in den Haaren liegen? 

Streitschlichterlogo

Nerven dich … "fiese Touren", mit denen manche sich und anderen das Leben schwer machen? 

Streitschlichtung  am Gymnasium Dingolfing

Idee und Hintergrund

Wenn viele Menschen auf engem Raum, wie in der Schule, zusammenleben, ist es zwangsläufig so, dass sich nicht jeder mit jedem gut versteht und es immer wieder zu kleineren Auseinandersetzungen und Reiberein kommt. Im geringeren Maße ist das ja kein Problem und ist vielleicht sogar notwendig, um Konfliktverhalten zu lernen. Aber wenn die Sache aus dem Ruder läuft und die verschiedenen Konfliktparteien überhaupt nicht mehr zu einem normalen Umgangston fähig sind, bedarf es der Hilfe von außen. Speziell in der Schule ist diese Unterstützung meist auch durch den Lehrer gegeben, doch oft wird dann nur so getan, als sei „alles in Butter“. Sobald der Lehrer nicht mehr präsent ist, tritt das Problem erneut auf.

Deshalb gibt es an unserer Schule das Angebot, dass Konflikte zwischen Schülern unter Mithilfe ihrer Mitschüler selbst beigelegt werden können. Auf Dauer soll damit einerseits eine positive Wirkung für das Gemeinschaftsgefühl und das Schulklima erreicht werden; andererseits können die Streitschlichter selbst - neben dem Erwerb eines Zertifikats - durch ihr Engagement an Sozial- und Selbstkompetenz gewinnen.

Ablauf einer Mediationssitzung

Bei Problemen wenden sich Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis an die Streitschlichter, legen dort ihren Konflikt dar und versuchen, diesen zu klären. Der Inhalt des Gesprächs wird streng vertraulich behandelt, die Streitschlichter ergreifen keine Partei und sind keine Richter. Schlichtungsgespräche werden nie von Streitschlichtern geführt, die dieselbe Klasse besuchen wie die Streitenden. Das gemeinsam erarbeitete Ergebnis wird in einem sog. Schlichtungsvertrag schriftlich festgehalten und von beiden Parteien unterschrieben. Nach einem individuell festgelegten Zeitraum wird bei einem weiteren Treffen Rückmeldung eingeholt, ob die Vereinbarung von beiden Seiten eingehalten wurde.

Sprechzeiten

Die Streitschlichter bieten in Teams regelmäßig während der Pause Sprechstunden an (Ort vgl. Aushänge). Kleinere Streitfälle werden sofort behandelt, ansonsten wird eine spezielle Terminvereinbarung getroffen.

Anmerkung

Es gibt Fälle, die für die Schülerstreitschlichtung nicht geeignet sind     (z. B. fortgeschrittenes Mobbing). In solchen Fällen werden Fachleute eingeschaltet.

 

Angebot für alle Interessierten

Das Streitschlichtermodell ist mittlerweile fest im Wertekonzept des Gymnasiums Dingolfing verankert. So ist das Wahlfach „Konfliktlotsen-Ausbildung und Kommunikationstraining" als fester Bestandteil des Unterrichtsangebots etabliert. Wer sich für die Teilnahme interessiert, ist herzlich eingeladen, genauere Informationen bei den derzeit aktiven Schlichtern einzuholen. Ansprechpartner ist Frau Hiergeist.

Weiterführende Informationen zum Thema Gewaltprävention sind über den Link http://www.km.bayern.de/schueler/was-tun-bei/persoenlichen-sorgen/gewalt.html zu erhalten.

 

 

Template by JoomlaShine