Das Team Greatseller mit den Mitgliedern Kerstin Brummer, Janina Hertreiter, Magdalena Nadler und Tobias Wagner aus der Klasse 9c, das vor einigen Wochen bereits als Siegerteam aus dem Regionalentscheid „Ideen machen Schule“ der Hans-Lindner-Stiftung hervorging, hat im Finale den ersten Platz in der Juniorstaffel erreicht. Beim Festakt am 05.07.2018 im Schloss Mariakirchen wurden sie in Anwesenheit des Kultusministers Bernd Sibler, des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Niederbayern, Herrn Ltd. OStD Anselm Räde, sowie weiterer hochrangiger Vertreter aus Bildung, Politik und Wirtschaft mit dem ersten Preis, einem Geldbetrag in Höhe von 500,- € sowie einem Wochenende im Lindner Ferienhaus in Sudelfeld, ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr über diesen großartigen Erfolg und gratulieren herzlich!

DSC 1507

Ein großes Dankeschön außerdem an Frau Krempl für ihr Engagement und ihre Unterstützung im Rahmen der Wettbewerbsdurchführung!

Elisabeth Rembeck

Betreut von ihrer Lehrkraft im Fach Wirtschaft/Recht, Frau StRin Christiane Krempl, haben insgesamt sieben Teams der Jahrgangsstufe 9 Geschäftsideen in Form umfangreicher Konzepte beim diesjährigen Existenzgründerwettbewerb „Ideen machen Schule“ der Hans Lindner Stiftung eingereicht. Am 12. Juni 2018 durften sie der Präsentations- und Prämierungsveranstaltung für die Region Rottal-Inn/Dingolfing-Landau/Passau-Junior in Mariakirchen bei Arnstorf beiwohnen.

Team Greatseller

Hervorragend schnitt dabei das Team Greatseller mit den Mitgliedern Kerstin Brummer, Janina Hertreiter, Magdalena Nadler und Tobias Wagner aus der Klasse 9d ab. Mit ihrer Idee vom innovativen Fastfood-Restaurant, das mit biologischen und regionalen Produkten gesundheitsbewusste Konsumenten anspricht und damit an aktuelle Trends im Verbraucherverhalten anknüpft, waren sie unter den Siegerteams in der Junior-Staffel. Diese durften ihre Geschäftsidee vor Publikum präsentieren. Basierend auf einer gründlichen Markt- und Standortanalyse sowie fundierten Überlegungen zu Marketing und Vertrieb, zur Geschäftsform und Organisation sowie zur Finanzplanung und nicht zuletzt einer Chancen- und Risikenanalyse entwickelten die vier Teammitglieder ihre Vision von Eat creative – Discover your taste. Dies gelang ihnen so lebendig und überzeugend, dass sie sowohl die Jury als auch die anwesenden Zuschauer voll und ganz für ihre wohl durchdachte und äußerst souverän präsentierte Geschäftsidee zu gewinnen vermochten. Somit errangen sie den 1. Platz und sicherten sich damit nicht nur die höchste Siegerprämie, sondern erreichten zugleich das Finale des Wettbewerbs, das Anfang Juli bei der Abschlussveranstaltung im Schloss Mariakirchen entschieden wird.

Team Triple AA

Zusätzlich schaffte es eine weitere Gruppe, das Team Triple A, mit den Schülerinnen Angelina Ruder, Anika Reuter und Alina Vater aus der Klasse 9 c auf den fünften Platz und wurde ebenfalls mit einem Geldpreis ausgezeichnet.

Allen Teilnehmern sowie Frau Krempl als betreuender Lehrkraft gebührt große Anerkennung für den beeindruckenden Einsatz über den Pflichtunterricht hinaus. Den Siegerteams herzlichen Glückwunsch zum großartigen Erfolg! Und allen Beteiligten auch weiterhin viele pfiffige Ideen und Unternehmergeist!

Elisabeth Rembeck

 

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen durften im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts am Planspiel Börse, das alljährlich von den Sparkassen veranstaltet wird, diese für sie unbekannte Welt ohne Risiko entdecken.
In der Zeit von 05. Oktober bis 14. Dezember konnten die Schülerinnen und Schüler Börsenluft schnuppern und Erfahrungen im Umgang mit Aktien sammeln. Ihnen wurde die Möglichkeit gegeben mit einem Startkapital von 50 000 Euro zu realen Kursen 175 verschiedene Wertpapiere zu handeln und das Auf und Ab der Börse kennenzulernen.
Aus den verschiedenen Schulen des Landkreises Dingolfing – Landau nahmen insgesamt 52 Spielgruppen teil. Dabei erzielte die Gruppe „LuAnJuLeMiMaSo“ der Klasse 10d des Gymnasiums Dingolfing den ersten Platz in der Depotgesamtwertung. Sie konnten ihr Startkapital um ca. 13% erhöhen.
Aber nicht nur der größtmögliche Gewinn führt zu einer erfolgreichen Teilnahme, sondern auch die Berücksichtigung des nachhaltigen Handels von Unternehmen. Dadurch erzielten die Gruppe „Leberkascrew“ der Klasse 10a und die Gruppe „MeineBörse“ der Klasse 10b die ersten beiden Plätze in der Kategorie Nachhaltigkeit im Bereich der Sparkasse Niederbayern-Mitte und konnten sich bei der Siegerehrung in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse über Geldpreise im Wert von 150€ und 250€ freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

StR Christian Horn