Schülerinnen und Schüler warten mit ihren Wahlbenachrichtigungen in der Hand vor dem Wahllokal im Mehrzweckraum, um ihre Stimmen zur Wahl des Europäischen Parlaments abzugeben?

Möglich ist dies durch die Durchführung der Juniorwahl am 22.5.2019 am Gymnasium Dingolfing. Dabei handelt es sich um ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung, das das Erleben und Erlernen von Demokratie unterstützen soll. Der gemeinnützige Verein „Juniorwahl“ unterstützt eine realitätsgetreue Wahlsimulation an Schulen und dieses Mal war das Gymnasium Dingolfing schon zum zweiten Mal in diesem Schuljahr beteiligt. Nach dem großen Erfolg der Aktion bei der Landtagswahl im Herbst, haben sich die Lehrkräfte Julia Fischer-Döring und Hubert Kölnsperger dazu entschlossen, dieses Mal die Europawahl zu simulieren.

Das Projekt Juniorwahl hat sich seit seinem Bestehen 1999 zum größten Schulprojekt der politischen Bildung in Deutschland entwickelt. Die Aktion wird zudem gefördert durch zahlreiche politische Institutionen wie zum Beispiel dem Europäischen Parlament, der Bundeszentrale für Politische Bildung sowie der Bayerischen Staatskanzlei oder dem Bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus. An der Juniorwahl zur Europawahl 2019 nehmen aktuell 2.760 Schulen, darunter 475 Schulen aus Bayern, teil!

Bild Europawahl 1

Rund 400 Schülerinnen und Schüler der 8. bis 11. Klassen konnten ihre Stimme abgeben. Dazu war es natürlich erforderlich, sich zuvor mit den zur Auswahl stehenden Parteien und deren Programmen auseinanderzusetzen. Hierbei kam es zu angeregten und interessanten Diskussionen zwischen den Schülern. Für den reibungslosen Ablauf und die Organisation der Wahl sorgte ein Wahlhelfer-Team aus der Klasse 10a. Diese bereits bewährte Gruppe wird auch die Auszählung der Stimmen einen Tag später vornehmen. Die Ergebnisse der Wahl werden jedoch erst am Sonntag um 18.00 Uhr, also nach der „echten“ Wahl, bekanntgegeben.

Parallel zur Wahl konnten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Infoständen weitere politisches Wissen erwerben. So wurde unter anderem über die Geschichte der EU informiert. Zudem konnte man zu jeder der zur Wahl stehenden Parteien deren Grundsätze nachlesen. Außerdem wurde die Juniorwahl als Anlass wahrgenommen, auch 70 Jahre Grundgesetz zu feiern. Die Aula des Gymnasiums Dingolfing verwandelte sich für einen Tag lang in ein Diskussionsforum, auf dem sowohl Schülerinnen und Schüler als auch die beteiligten Lehrkräfte angeregte politische Diskussionen führten – eine Aktion, die sicherlich bei der nächsten Wahl wieder durchgeführt werden wird.

Julia Fischer-Döring, Hubert Kölnsperger

Template by JoomlaShine